U14 gewinnt deutlich gegen Aschaffenburg mit 66:26

u14 largeEin Basketballspiel dauert vier mal 10 Minuten - eigentlich. Die ersten drei davon waren auch in etwa in dem Rahmen, was sich die Trainer vorgestellt hatten: In den letzten Trainingseinheiten wurde der Wert auf Defense gelegt und so waren die Ansagen und der Fokus klar. Dabei kam der körperlich unterlegene Gegner aus Aschaffenburg gerade recht, um das neu ins Repertoire Aufgenommene zu üben. Die Resultate waren schon recht ordentlich (22:6, 20:5, 20:9), darauf kann man aufbauen, zumal wir personell angeschlagen ins Spiel gegangen sind.

In der Offense wurden leider immer noch zu viele Gelegenheiten vergeben, das Punktekonto zu erhöhen. Unkonzentriertheiten beim Abschluss, schlechte Entscheidungen und teilweise eigensinnige Abschlüsse verhinderten ein deutlicheres Resultat. Dreißig Punkte pro Viertel wären nicht nur möglich, sondern eigentlich Pflicht gewesen. Daran muss weiter gearbeitet werden!

Über das letzte Viertel decken wir den Mantel des Schweigens. Das waren katastrophale zehn Minuten, in denen wenig Gutes passierte. 

Es spielten: Paul Riermeier, Philipp Widuch, Vincent Lüttge, Lukas Janott, Jannick Schmidt, Elias Dintelmann, Peter Droßé, Moritz Heßler, Noah Sudermann

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top