Schlechtes Spiel bei 40-Punkte-Sieg

u14 largeAuf den ersten Blick klingt es verrückt, dass die Trainer bei einem 86:45-Erfolg noch unzufrieden sein können. Doch das Ergebnis hätte wesentlich deutlich ausfallen können, ja sogar müssen. Gegen sechs körperlich unterlegene Gegner aus Hausen machten die Torros jedoch nur das unbedingt Nötigste, um das Spiel zu gewinnen. Statt klarer Überlegenheit war es emotionsloses Geklicker, das größtenteils auch noch schlecht war. Vergebene Korbleger am Stück, Freiwürfe die weit entfernt von Ring endeten, Fehlpässe, fehlende Power unterm Korb, die Mängelliste kann noch lange so fortgeführt werden.

Entsprechend sauer waren die Coaches schon in der Halbzeitpause, dass auf dem Feld kein bisschen des Feuers der letzten Spiele zu spüren war. Alles, was bei den letzten beiden Spielen und auch im Training so gut geklappt hatte, lies man heute vermissen. Man konnte eigentlich dankbar sein, dass sich ein Gegner in Roßdorf vorgestellt hatte, der trotz allem einen Sieg ermöglich hatte. In der heutigen Form wäre ein Spiel gegen einen guten Gegner zum Debakel verkommen. Über Leistung und Einstellung wird im nächsten Training zu reden sein.

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.