Bezirkspokalhalbfinale

SKG Damen - SV Dreieichenhain 47 - 68

Am vergangenen Wochenende trafen meine Damen auf die Regionalligarserve des SV Dreieichenhain. Hochmotiviert gingen wir das erste Viertel an. Mit einem Wahnsinnsdreier wurden die ersten Punkte aufs Scoreboard gebracht und damit kamen wir richtig ins Laufen. Mitte des ersten Abschnitts führten wir mit 12 : 4 und die Gäste mussten gleich zweimal in die Auszeit um ihr Spiel umzustellen, was dann leider auch Wirkung zeigte. Ein Run in drei Minuten und der Ausgleich war da. Nach einer kurzen Ansprache kamen wir zurück und gingen mit 15 : 14 in die erste Pause. Doch schon wieder sechs veschenkte Freiwürfe zu beginn dieses hochklassigen Spiels verhinderten eine höhere Führung. War die Defense im ersten Viertel noch top und schnell genug, so mussten wir unsere Gegner im zweiten Abschnitt des öfteren an die Freiwurflinie lassen was diese auch gnadenlos ausnutzten. Trotz der ungewohnten harten Gangart gestaltete sich das Match ausgeglichen und erst drei schnelle Körbe in den letzten zwei Minuten liesen die Gäste mit einer 27 : 33 Führung in die Halbzeit gehen.

Auch nach der Pause war kein Klassenunterschied erkennbar, obwohl sich meine SKG-Mädels mit der Umstellung der dreieichenhainer Verteidigung auf eine Zone sehr schwer taten. Das Spiel plätscherte so vor sich hin und keine der beiden Mannschaften konnte sich einen Vorteil erspielen. Das vorletzte Viertel endete dann Unentschieden (10:10). Allerdings merkten die zahlreichen fachkundigen Zuschauer dass das Heimteam so langsam an seine Grenzen stiess. In den ersten drei Spielminuten des letzten Abschnitts kamen wir noch mal heran doch dann war der Einbruch auch im konditionellen Bereich da. Nur noch sechs Punkte in den verbleibenden sieben Minuten waren einfach zu wenig und die Gäste zogen mit all ihrer Routine davon und gewannen letzten Endes das Halbfinale verdient, auch wenn der Spielstand zum Schluss etwas zu hoch ausfiel und vielleicht ein knapperres Ergenis drin gwesen wäre.

Ein großes Lob verdienten sich: Angie, Dolly, Uli, Sina, Petra, Agi, Anne, Alex und Silke.

Ein ganz besonderes Dankeschön von mir noch an Tina, Lisa und Tina, die das Kampfgericht voll im Griff hatten.  :-)

Ein Fazit noch von der zurückliegenden Saison:

Mit nur drei Niederlagen in der Bezirksliga belegten meine Damen einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz, was vor der Saison sicher niemand erwartet hätte. Die daraus resultierenden vorsorglichen Aufstiegsspiele zur Landesliga wurden im direkten Vergleich gegen Neu-Isenburg knapp aber verdient gewonnen. Wohin die Reise letzten Endes geht wird von Verbandsseite erst mitte Mai entschieden. Verstärkung für die kommende Saison ist auch schon im Anflug. Im Bezirkspokal haben wir uns bis ins Halbfinale vorgekämpft und mussten uns erst dann einem höherklassig spielenden Team geschlagen geben (s.o.). Eine alles in allem schöne Saison ist jetzt, wenn auch schon ziemlich spät im Jahr, zu Ende.

An dieser Stelle möchte ich mich noch bei allen unseren Fans und den vielen Kids bedanken die Woche für Woche immer wieder den Weg in die Sporthalle finden um dabei zu sein. Ein großes Dankeschön gilt der Abteilung und hier ganz besonders unserem Gerhard. Und das größte Dankeschön geht hier natürlich an "meine" Damen. Spielt auch in der nächsten Spielzeit (unabhängig von der Liga) so erfolgreich weiter.

K...

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top