Roßdorf Torros – TG Hanau 66:57 (36:28)

herren1 largeDie Torros gewinnen ihr Spiel gegen die Reserve der ProB-Basketballer der TG Hanau mit phasenweisem guten Basketball, aber noch immer tun sich die Torros schwer ihre vorhandene Qualität auch konstant aufs Parkett zu bringen.

Bereits vor Spielbeginn ermahnte Trainer David Heinrich sein Team bereits von Anfang an mit dem Kopf dabei zu sein und nicht erst, wie in den Spielen zuvor, die ersten Minuten aktionslos verstreichen zu lassen. Die Worte schienen gewirkt zu haben, denn die Torros gaben direkt zu Beginn Gas und führten von Spielbeginn an. Die Torros agierten geschlossen im Rebound und schafften es diesmal vor allem mit einer teilweise sehr guten Defense den Gegner in Schach zu halten. Während die Hanauer in den letzten beiden Spielen 11,5 Dreier pro Spiel trafen, gestatteten die Torros ihnen gerade mal 5 erfolgreiche Würfe, was die Gäste zwischenzeitlich vor einige Probleme stellte.

Hatte man an den ersten beiden Spieltagen noch Probleme wieder aufs Tempo der Oberliga zu kommen, waren es diesmal die Torros, die das Tempo angaben. Wäre über die gesamte Spielzeit nicht wieder phasenweise Hektik ausgebrochen und hätte man mit zunehmender Spielzeit nicht wieder mehr und mehr einfache Abschlüsse vergeben, die Torros hätten bereits zur Halbzeit, spätestens zum Ende des dritten Viertels das Spiel eintüten können. Aber da fehlt dem wieder verjüngten Team einfach noch die Erfahrung, um Vorsprünge ohne Hektik einfach Punkt um Punkt auszubauen.

Erfreulich war es, das die Torros von Spielbeginn an führten und diese Führung bis zum Ende nicht mehr abgaben. Die höchste Führung der Torros war Mitte des dritten Viertels, als man mit 46:30 führte und kurz davor war, den Sack endgültig zuzumachen. Aber mit u.a. drei erfolgreichen Dreiern verkürzten die Gäste schlagartig auf 49:46 zum Ende des dritten Viertels, was noch mal kurz für Spannung im Spiel sorgte. Aber die Torros ließen nichts anbrennen, spielten das Schlussviertel noch mal routiniert runter, gewannen letztendlich verdient mit 66:57 und bewahren ihre weisse Weste in der heimischen Kreise-Halle.

Es spielten: Gombovic 22/2, McLaughlin 11, Klein 8, Czwikla 7, Kunder 6, Depp 6, Dörr 6, Vanjak, Heinze

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.