2. Herren

herren2 large

TV Heppenheim 2 - Herren2 72:91 (40:49)

herren2 smallDie 2.Herren gewinnen mit einem Start-Ziel-Sieg in Heppenheim. Im ersten Viertel schoss man die Gastgeber förmlich ab, mit 34:17 ging es in die erste Viertelpause. Im zweiten Viertel zeigte man sich dann etwas desinteressiert an Defense und desorientiert im Teamplay. Einem kurzen mentalen Ausraster vom Co-Captain war es zu verdanken, das man sich mit der 40:49-Führung nicht zufrieden gab und im dritten Viertel den Gashebel mal wieder etwas häufiger nutzte. Im dritten Viertel agierte man wieder etwas geschlossener und erhöhte den Abstand Punkt um Punkt. Im Schlussviertel war das Spiel schon längst gelaufen, drei Minuten vor Schluss hatte man die 90 Punkte erreicht, aber anstatt konzentriert weiter zu spielen um auch mal die 100 zu machen rannte man nur noch mit dem Kopf durch die Wand Richtung gegnerischer Korb und wunderte sich das man mit dieser Spielweise nicht mehr zum Scoren kam. Dass das Spiel gelaufen war merkte man auch in der Defense, was der Gegner nochmal nutzte um den einen oder anderen Wurf zu treffen.

Am Ende stand ein verdienter Sieg in dem man anfangs Weltklasse zeigte, zwischenzeitlich die Kreisklasse einen einholte und hauptsächlich dazwischen agierte wurde. Die 2.Herren bleiben weiterhin ungeschlagen! Yippie, skippie!

Es spielten: Janott 22/6, Weber 21/2, Reimann 19/3, Droßé 16/4, Kirchner 4, Rathgeber 4, Heinze 3, Schöcker 2, Klankert

Herren2 - TV Langen 4 98:70 (52:35)

herren2 smallDie 2.Herren grüßen nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Langen mit vier Siegen und null Niederlagen von der Tabellenspitze. Das erste Viertel verlief noch etwas verfahren, man lag sogar mit 18:22 in Rückstand. Der Coach hatte sich vorgenommen viel zu wechseln, das Tempo hochzuhalten gegen die alten Recken des TVL, doch irgendwie kamen die damit besser klar als die eigenen Jungs, zumindest in Viertel 1.

Im 2.Viertel schaltete man noch mal 2 Gänge höher, packte in der Defense auch mal richtig zu und überrollte die erfahrenen Cracks aus Langen förmlich. 34:13 gewann man das zweite Viertel und ging hochverdient mit 52:35 in die Halbzeitpause. Besonders der Spielstil des "Alt/Jung"-Mixes war phasenweise eine Augenweide, der Ball lief schnell und effizient, man verließ sich nicht nur aufs Ballern, auch wenn das gut lief, sondern zog auch beherzt zum Korb und scorte dort.

Im dritten Viertel gaben die Gäste nochmal Gas und gewannen dieses Viertel sogar knapp mit 19:21, doch im Schlussviertel machte sich das hohe Tempo bei den Gästen bemerktbar, denen mit zunehmend weniger Kraft auch das Wurfglück fehlte. Auch im Schlussviertel ließen die 2.Herren Basketballherzen höher schlagen mit tollen Pässen und gut rausgespielten Würfen.

Am Ende gewann man verdient dank guter Defense, als es drauf ankam und einem phänomenalen zweiten Viertel.

Es spielten: Lukas 23/4, Weber 15/2, Klankert 13/3, Reimann 10/2, Droßé 9/1, Heßler 8, Stegmann 8, Rathgeber 6, Heinze 4, Schöcker 2

SV Darmstadt 98 3 - Roßdorf Torros 2 58:94 (30:46)

herren2 small

Die 2.Herren gewannen glanzvoll bei den Dritten Herren. Am Anfang startete man mit etwas Sand im Getriebe und es gab einen offenen Schlagabtausch. Nachdem man sich aber etwas eingegroovt hat, konnte man aus einer geschlossenen Defense agieren.Hauptnutzer der guten Defense waren Lukas Janott und Methusalem Klanki, die beide vorallem aus Fast-Breaks scorten. Sehenswert war das Schlussviertel, indem man mit 36 Punkten ein wahres Offensivfeuerwerk abbrannte.

Es spielten: Klankert 24/4, Janott 22/1, Rathgeber 14, Weber 13/1, Heßler 12, Droßé 7/1, Heinze 2, Riermeier

Roßdorf Torros 2 - BG Ober-Ramstadt 69:60 (32:34)

herren2 smallWas waren das Duelle früher in der Regio oder Oberliga mit den jeweils ersten Teams oder in der Bezirksliga, wenn die jeweiligen Reserven aufeinander getroffen sind. Die ganze Woche waren die Teams heiss aufeinander und man schenkte sich nichts. Auch dieses mal schenkte man sich nichts, doch es war ein komisches Duell. BG Ober-Ramstadt 1, das einstige Regio-Team trat in der Kreisliga bei der Torros-Reserve an. Die Gäste agierten aggressiv und scorten hauptsächlich über ihren Besten Jannick Metzler, der trotz seiner jungen Jahre für die BGO schon 1.Regio gespiielt hat als Teenager. Mit seinem Speed und seiner Penetration hatte die 2.Herren über das gesamte Spiel über Probleme. 

In der Offense fand man auch nicht den wirklichen Touch und als man dann zwischendrin auch im Rebounding aufhörte, da fand man sich sogar in Rückstand gegen die aggressiv ackernde junge Mannschaft der BGO. Doch egal ob Press oder Zone, die 2.Herren fanden in der 2.Halbzeit und speziell im Schlussviertel genügend Antworten, um sich das Spiel letztlich zu holen. Hätte man früher die Trefferquote erhöht und wäre man von Anfang an wach gewesen, man hätte nicht einem Rückstand hinterher laufen müssen.

Schön zu sehen, das die jungen Nachrücker auch im Scoring ihren Beitrag leisten und nicht mehr nur als Mitläufer agieren.

Es spielten: Droßé 15/5, Weber 12/1, Janott 11/1, Reimann 11, Heßler 8, Rathgeber 6, Schirrmacher 4/1, Heinze 2, Klankert, Schöcker 

2.Herren - LSV Wiesbaden 1 65:59 (36:26)

herren2 smallNach dem Abstieg aus der Bezirksliga ging es für die 2.Herren diese Saison erneut in der Kreisliga A zur Sache. Nach einer kurzen und nicht wirklichen intensiven Vorbereitung in den letzten Wochen und einer Menge Ausfälle für das Spiel ging man mit eher gemischten Gefühlen ans Werk. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz erwischte man einen guten Start und hatte mit einem guten Händchen von der Dreierlinie offensiv immer eine Antwort auf die gegnerische Zonenverteidigung. Da man auch in der Defense beherzt zur Sache ging und das regelmäßige 1:1 des Gegners als Kollektiv beantwortete ging man mit einer 10 Punkte Führung in die Halbzeitpause. Im dritten Viertel verließ die 2.Herren etwas das Wurfglück, so dass man sich nicht weiter absetzen konnte, doch eine starke Defense verhinderte einen Rückstand. Ins Schlussviertel ging man immernoch mit fünf Punkten Vorsprung. In diesem spielte man sich zwar ein ums andere Mal gegen die Zone fest und auch die Würfe fanden noch ein paar Minuten lang nicht ihr Ziel, doch letztlich konnte man den Sieg über die Zeit bringen und startete somit erfolgreich in die Saison 2019/2020.

Kommendes Wochenende geht es gegen die 3.Herren des SV 98. Bei diesem Spiel ist man hoffentlich wieder etwas kompletter.

Es spielten: Heßler 18, Weber 16/2, Klankert 9/3, Rathgeber 7, Riermeier 6/2, Stegmann 3, Schöcker 2, Zimmermann

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top