Herbstmeister des Mittelmaßes

herren3 largeMit dem letzten Hinrundenspiel beenden die 3. Herren die erste Hälfte der Saison - und finden sich beim Blick auf die Tabelle als eine Art Tabellenführer wieder, nämlich auf Platz 4.

Vor den Torros machen drei Vereine (Groß-Umstadt, Babenhausen und noch einer...nachgeschaut: Langen) in einem Dreikampf die Meisterschaft aus (zwei Teams ohne Niederlage und ein Verein mit einer) und danach folgt das breite Mittelfeld. Aktuell stehen die Torros auf Platz 4 und immer mehr ärgern wir uns über drei Niederlagen, die nicht hätten sein müssen (davon zwei gegen drei Teams vor uns). Aktuell ist aber auch der Letzte der Liga nur 4 Punkte entfernt und so wird die Rückrunde noch mal spannend.

Da kam es gerade recht, dass wir mit Bensheim einen schlagbaren Gegner in die Finger bekamen, den wir auch gleich so richtig durchgelassen haben. Schon nach dem ersten Viertel führten wir mit minus vier Punkten und alle unsere drei anwesenden Außenspieler hatten zusammen drei Fouls (präzise: einer davon). So konnte es nicht weitergehen und deshalb übernahm im zweiten Abschnitt Klinkkreisel und streute von der Dreierlinie vier Stück sauber ein und die Welt war wieder in Ordnung (Halbzeitführung 30:27).

Scheinbar war nun die Restmüdigkeit (mal ehrlich - Herrenspiel um elf? Was hat uns denn da geritten?) gewichen, die Center wurden auf die Flügel neidisch und beschlossen heimtückischerweise mal all das zu machen, was sie in den letzten Spielen nicht gemacht hatten: Zum Korb cutten, anbieten, Block stellen+abrollen und treffen. In dieser Kombination wurde das Team deutlich besser und gewann das dritte Viertel souverän mit 23:15. Im letzten Abschnitt legten wir nach dem 53:44 einen 17:2-Lauf hin, schauten auf unser Werk und stellten die Arbeit ein. Der Gegner durfte Ergebniskosmetik betreiben und nach 40 Minuten gewannen die Torros ungewohnt hoch mit 70:55.

Auch wenn wir mittlerweile einen großen Kader haben, so scheinen wir doch in kleiner Rotation am besten zu funktionieren. Neuzugang Sebastian Schmidt tut dem Team richtig gut und ist eine super Verstärkung. Wenn die Verletzten und Kranken aus dem Lazarett zurück kommen, werden wir in der Rückrunde sicher noch das eine oder andere Spiel mehr gewinnen. Im nächsten Spiel kommt der Tabellenletzte aus Heppenheim. In unserer Verfassung des heutigen Spiels: Zieht euch warm an!

Hot in here: Hottes 9, Klink 13/2, Alem Belay, Dörr 7, Schmidt 12, Kreisel 12/2, Schumann 17/3

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.