Erster Heimsieg für die Torrosinen gegen Bad Bergzabern 60:56 (30:29)

damen1 largeMit einem guten Start im ersten Viertel, zumindest in den ersten 4 Minuten begegneten die Torrosinen dem mit nur sieben Spielerinnen angereisten Team aus Bad Bergzabern. Bis dato zeigte sich der Spielermangel eher auf der Rossdorfer Bank, jedoch konnte hier heute fast der komplette Kader auflaufen. Dies lies hoffen und stimmte die Mannschaft von Stefan Schüttler positiv.Wahrscheinlich zu optimistisch und so geschah es, dass die Gegner mit einer guten Trefferquote und vor allem einer guten Freiwurfquote das erste Viertel mit 3 Punkten für sich entscheiden konnten.

Dies wollten die Rossdörfer nicht auf sich sitzen lassen und nach einer Ansprache vom Trainer trafen sie immer besser und kamen immer mehr ins Spiel. Das Viertel war nun von schönen Mannschaftsaktionen aber auch Einzelaktionen geprägt. Leider schlichen sich aber auch immer wieder Fehlpässe und vergebene Chancen ein, so dass die Torrosinen mit einem 30:29 Stand in die Halbzeitpause gingen.

In der zweiten Halbzeit war es das Ziel weiter in Führung zu bleiben und die Fehler abzustellen. Dies gelang durch ein schnelles Ball nach vorne bringen sowie der Umstellung von Manndeckung auf eine Zonenverteidigung. Es klappte zunächst sehr gut jedoch stellten die gegnerischen Center die Rossdörfer immer wieder vor eine Herausforderung unter dem Korb. Durch harten Kampf und eine schöne Defense-Leistung konnte auch dieses Viertel mit 19:17 an die Rossdörfer gehen.

Mit der Führung zum vierten Viertel, hatte man die Weichen für einen Sieg gestellt. Und zum Glück reichte der vorhandene Punkte-Puffer dafür aus, denn es zeigten sich immer mehr Schwächen bei den Rossdörfer Spielerinnen. Eine Phase von Fehlpässen, Fehlwürfen und verlorenen Bällen lies das Spiel noch einmal richtig spannend werden. Doch dank eines kühlen Kopfes war der Sieg den Rossdörfern mit 4 Punkten sicher.

Insgesamt kann man von einem Spiel auf Augenhöhe sprechen mit Stärken aber auch Schwächen beider Gegner. Durch den Kampfgeist der Rossdörferinnen konnten negative Aktionen ausgeglichen werden und führten so sicherlich zum Sieg. Es gibt vieles an dem zu Arbeiten ist, jedoch freuen sich nun die Torrosinen über ihren ersten Heimsieg und bedanken sich bei den treuen Zuschauern für die Unterstützung.

(Öcal 6, Vöglin 2, Dienstbach 4, Becker 10, Sachs 3, Raab 4, Böhm 15, Patzelt 14)

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.