Roth Energie BBA Giessen 46ers - mu18-Oberliga 52:55 (24:32)

Mit einem Überraschungssieg im Gepäck traten die U18er von Coach Felix und Coach David ihre Heimreise aus der Universitätsstadt an. Mit lediglich sieben Mann, der Rest war krank, auf Studienfahrt oder bereits in Urlaub, konnte man in der Sporthalle Ost etwas Bundesligaluft schnuppern, handelt es sich doch um die Heimhalle der Giessen46ers.

 Die Coaches gaben die Marschroute vor von Beginn an konzentriert und mit vollem Einsatz ins Spiel zu gehen und sich nicht aufgrund der dünnen Personaldecke für ein langes Spiel zu schonen. Sollte man am Ende dadurch kondiditionell ins Hintertreffen geraten, war das ein Risiko, was man bereit war einzugehen, denn es geht um Entwicklung, darum das die Jungs ihre Leistung auf den Punkt zeigen und nicht mit ihren Kräften haushalten und nur 50% geben.

Die Jungs schienen die Coaches verstanden zu haben, denn man startete hellwach - zu Beginn waren es die Mannen um Point Guard Marvin Rolf und Shooting Guard Lukas Janott die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. 13:17 gewann man das erste Viertel, in dem man gerade in der Defense einen extrem routinierten Job machte. Hätte man offensiv etwas mehr Wurfglück gehabt, man hätte bereits höher führen können - aber wie jeder weiss, ist das Leben kein Konjunktiv...

Auch das zweite Viertel gestalteten die U18er mehr als gut, man agierte phasenweise wie aus einem Guss und versuchte die Fehler, die man machte als Team wieder auszubügeln. Statt eine glücklose Aktion zu kritisieren, wurde einander unterstützt - heute zeigte sich nicht nur ein spielerischer Fortschritt, sondern auch der charakterliche Schritt nach vorne, den die Spieler seit geraumer Zeit machen.

In die Halbzeitpause ging die U18 mit einem 24:32-Vorsprung mit dem Ziel diesen jetzt auch über die Zeit zu verteidigen. Die mit 12 Spielern angetretenen Hausherren hatten in der zweiten Halbzeit vor über Fast-Breaks und Ganzfeldverteidigung das Tempo zu erhöhen und dadurch die Differenz zu verkürzen, was zumindest im dritten Viertel nicht gelang.

Im Schlussviertel zeigte sich dann das eigentlich Erwartete - das hohe Tempo fing an seinen Tribut zu zollen und die Fehlerquote stieg. Pässe fanden nicht mehr mit der nötigen Kraft den richtigen Mann und auch im Rebounding zeigte sich mehr und mehr die fehlende Kraft. Doch anstatt völlig unter zu gehen, mobilisierte man nochmal alle Kräfte und schaffte es mit 51:54 dreißig Sekunden vor Schluss kurz vor der Abfahrt auf die Siegerstraße zu stehen.

Die Hausherren wollten mit ihrem letzten Angriff einen schnellen Dreier zur Verlängerung erzielen, doch die U18er entschieden sich bei drei Punkten Vorsprung und fünf Teamfouls auf der Anzeige zu foulen, um lediglich zwei Freiwürfe zu ermöglichen. Die Gastgeber trafen einen Freiwurf, foulten direkt nach dem Einwurf und gaben den U18ern nun ihrerseits zwei Freiwürfe, von denen einer sein Ziel fand und damit wenige Sekunden vor Schluss der alte Vorsprung wieder da war. Eine Auszeit später standen sich die beiden Teams wieder im Halbfeld der U18 gegenüber, die Hausherren versuchten sich mit einem Dreier aus der Ecke gegen den Mann, verfehlten ihr Ziel und die U18er feierten ihren ersten Auswärtssieg in der Oberligasaison 2018/2019.

"Die Jungs haben heute sehr stark agiert, der Ball lief gut und man zeigte über die gesamte Spielzeit, das man den Sieg wirklich wollte. Einen einzelnen heute herauszuschen wäre unfair, da jeder seine Ups und Downs hatte und das gesamte Team geschlossen gut war. Wir Coaches sind heute sehr zufrieden nach Hause gefahren!", so Coach David Heinrich.

Es spielten: Finn, Peter, Ante, Nikolas, Lukas, Marvin, Moritz

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top