u18 largeAm Sonntag war Eintracht Frankfurt zu Gast bei den Torros. Jedem war klar, dass er jetzt gegen so eine gut ausgebildete Mannschaft nicht 110% sondern 150% geben musste. Das war auch der Schwerpunkt der Rede vom Coach vor dem Spiel. Im 1. Viertel legten die Torros einen schlechten Start hin. Durch schwache Arbeit in der Defense wurden 4 Dreier verschenkt. Den guten Lauf der Eintracht stoppte der Coach durch eine Auszeit. Nachdem die Spieler ihre Anweisungen bekamen, fingen sie an aufzuwachen und Punkte zu erzielen. Das Ergebnis war nach dem 1. Viertel 16:27 Im 2. Viertel ging es so weiter wie im 1. Viertel. Frustriert, unmotiviert und ohne Willen kämpfte man sich durchs Viertel. Weshalb das Ergebnis 14:20 war. In der Halbzeit gab es eine Motivierende Rede vom Coach und das 3. Viertel konnte kommen. Der Kampfgeist der Torros erwachte und sie begannen wieder zu Punkten. Mit viel Herz und Arbeit kämpften versuchten sie sich ranzukämpfen. Konnten aber nur dieses Viertel ausgleichen. Ergebnis des 3. Viertels 19:19 

Im 4. Viertel ließ wieder die Konzentration nach. Hinzu kam noch die Müdigkeit der Spieler. Es wurde recht wenig gepunktet. Durch Fouls hatte Frankfurt den Vorteil einfache Freiwürfe zu machen, die sie auch ausnutzten. Am Ende reichte es jedoch nicht für die Torros das Spiel für sich zu entscheiden. Das Endergebnis war 58:83

Punkte der einzelnen Spieler: Marius Seiter 5 ; Till Seegräber 10 ; Sanjee Thavaneyselvan 2 ; Max Brauneck 9 ; Simon Marx 3 ; Felix Kreisel 0; Paul Widuch 2; Alper Bastiyali 17 ; Bican Gül 0; Levin Steinwandter 0; Tim Kreisel 0

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

rossdorf-torros.de

Hol dir die TorroApp!

app qr

apple app store

android app store

windows app store

Go to top